nur trinken

    • Ich hab nur eine Flasche bei , hab ja auch nur einen Flaschenhalter am Rad , wenn sie leer ist kaufe ich mir unterwegs was womit ich sie wieder fülle .
      Bei Hunger fliege ich in eine Pommes Bude ein oder was es sonst noch so gibt , Notfalls gehen auch 2 Schokoriegel .

    • also bei touren über sagen wir mal 2 bis 3 stunden muss man auf jeden fall irgendwas mitnehmen. wenn du sportlich (!) fährst dann entstehen ohne nährstoffe etc. nach einigen stunden probleme...du verlierst ja nicht nur flüssigkeit sondern auch mineralien (schweiß!!!) und auch quasi "energie". wenn dann keine energie mehr verfügbar ist, wirds dann aber schnell langsamer. überlebenswichtig ist das essen sicher nicht, aber für die leistungsfähigkeit NOTWENDIG. dein körper wandelt, wenn mit nährstoffen im magen "schluss" ist, fett in energie um, aber das dauert VIEL zu lange. beim fahren verbrauchst du mehr, als dein körper erzeugen kann...


      also letztendlich: ESSEN: JA (oder bei mittleren distanzen isotonische getränke)

    • Für ne 2-3Std Tour reicht was zu trinken föllig-meine Meinung.
      Mach ein gutes und ausreichendes Frühstück und dann ne Std chillen auf dem Sofa(oder in der Zeit das Bike fit machen) und dann Attacke,so kann man leicht 4Std fahren.Für ne Tagestour würd ich auch irgenwelche Energie/müsliriegel mitnehmen und nach ner Fahrzeit von 4-5Std gut Essen(Salat mit Putenstreifen oder nekleine Pizza mit Salat oder so) und nach ner Std gehts weiter....wirklich Interesant wird`s erst wenn man ne Wochentour oder Mehrtagestour machen will.....da is ne gute Kondition und Vorbereitung schon das A und dann gesunde und Vitamreiche Ernährung wärend es Trip`s das O

    • Also die Touren mit meinem Liebsten fangen meist damit an, dass ich die Hälfte meines Picknicks wieder auspacken muss, weil sonst Erste-Hilfe-Set und Regencape nicht passen^^Aber auf längeren Touren ist auif jeden Fall immer vieeel Wasser mit dabei, außerdem Kekse und nachgemachte Chicken Baguettes (in Anlehnung an die sauteuren Originale von Balzac(ich hoffe, das zählt jetzt nicht als Schleichwerbung^^))...im Frühjahr/Herbst auch mal Schokoriegel, im Sommer sucht man die Strecke dann nach an ihr befindlichen Eisdielen aus;-)

    • Wenn ich meine Hausrunde fahre,das sind immer so knapp 30 km, sind es immer eine Fl. Wasser und ne Banane. Werden die Touren größer,sind sie bei mir so ca. 70 - 100 km, dann sind es schon 2 Fl. Wasser,Banane,Riegelchen und wenns ganz kneift auch mal ein Gel.

      Klappt seit Jahren wundermäßig... ;)
    • Ich esse morgens ein wenig, um fit zu werden, damit der Körper arbeiten kann. Dann mittags zum Mittagessen und abends zum abendessen. Zwei Mahlzeiten bestehen dazwischen noch aus Obst&Gemüse. Ansonsten nur Wasser, Wasser und nochmals Wasser.

      Das reicht mir völlig aus. nur Trinken wäre für mich katastrophal und ist zudem auch sicherlich nicht so gesund!

    • Ich fahre meist mit zwei normalen Fahrradflaschen voll. Eine ist meist mit einem isotonischen Getränk befüllt und die andere mit Capri Sonne Kirsche. Ich weiß nicht wieso, aber mir schmeckt das richtig gut, deswegen nutze ich das immer. Ist natürlich keine sonderliche Kombination, die man da wählt, aber okay.