nur trinken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verpflegung

      Hallo alle miteinander,
      ich nehme für 1 Tagestouren immer mind. 3 - 4 Flaschen mit (2 am Rad, Rest im Rucksack). Eine mit Leitungswasser, Rest Frubiase Sport oder Apfelschorle. Zum Essen einige Riegel, so dass ich auf mind. 1500 kcal komme. Nichts zu essen ist die schlechteste Lösung! Im letzten Drittel der Tour halte ich am Eiscafé an und trinke einen Cappu...kurze Pause für den Genuss... :thumbsup:

    • Hallo!

      topdog1811 schrieb:

      also in meinen rucksack sind meistens nur 2 kl.flaschen wasser drin und regenzeug , allerding binich auch kaum weiter weg wie 30 km von zuhause
      Bei 30km (Tourlänge, nicht Entfernung von zuhause) spricht man ja noch nicht von Fahrradtour, oder :D
      Da reichen natürlich 2 Wasserflaschen.
      Anders bei längeren Touren. Ich hab immer eine Wasserflasche und ein verdünntes Sportgetränk dabei, alternativ löslichen Zitronentee (wg. Traubenzucker) mit einer Prise Salz, eventuell Magnesium und Calciumzusatz.
      Zu Essen immer Banane(-n), oft einen Riegel und manchmal eine Stulle mit Käse oder Salami.
      Der Riegel muß nicht unbedingt aus dem Sportgeschäft stammen. Snickers hat auch viel Gutes in sich. Schnelle und mittelschnelle Kohlenhydrate sowie Fette. Nüsse + Rosinen (Studentenfutter) sind sowohl auf der Tour als auch zur Regeneration gut.
      Alkohol (Weinschorle) geht gar nicht. Das habe ich als Jungspund mal auf einer Langtour probiert. 0,2l Kölsch nach 200 von 280km. Die letzten 80 km habe ich dann die Bahn genommen. :S. McDoof ist es auch nicht. Weißmehl und fettige Fritten? Ganz abgesehen von der Gaumenbeleidigung :thumbdown:
      Und nach der Tour: Proteine (Geflügel, Fisch) und Kohlenhydrate...und natürlich einen lecker Cappuccino :P
    • Vielleicht ist der Mann ja gar nicht so dumm? ... Der Lebensmittelberater8)
      Wenn der Sinn des Forums darin besteht nur dumme Sprüche zu kloppen wird das mit dem Rekord (siehe Plauderei) eh nix.
      Wenn ein Nutzer fragt, was die richtige Ernährung ist, dann ist man es diesem auch schuldig eine Antwort zu geben, welche auf die Frage eingeht - oder besser nix schreiben. Nichts gegen einen flotten Spruch, wichtig ist auch Ironie als solche zu kennzeichnen. Meine Anmerkung zu den 30km galt neben der leichten Ironie (oder besser der differenzierten Betrachtung von Tourlänge und dazu passender Ernährung) in erster Linie der Verpflegung bei unter 30 km. Kann passieren, daß ich da gar nichts mitnehme.
      Gruß Ulrich